Project

General

Profile

Actions

350 Unstimmigkeiten mit Anzahlungen auf Rechnungen

Meldung: auf einer Rechnungen sind scheinbar die falschen Anzahlungen einkalkuliert. Entweder sind auf dem Rechnungsdokument die Anzahlungen des Auftragsrahmens zu sehen, der Kunde erwartet dagegen die des Abrufs, oder es ist umgekehrt.
Es ist zu prüfen, ob hier eine Fehlbedienung vorliegt.

Hinweis Das weiter unten beschriebene Vorgehen ist auch auf Rechnungen anwendbar, welche sich nicht auf einen Auftragsrahmen beziehen.

Wie in Ticket #13446 ausgeführt, ist diese Funktionalität in PRODAT wie folgt implementiert:

  • Fall 1: Rahmen und Abrufe ohne Anzahlungen => Referenz muss auf Abrufen stehen.
  • Fall 2: Rahmen mit Anzahlung und Abrufe ohne Anzahlung => Referenz muss auf Rahmen stehen
  • Fall 3: Rahmen ohne Anzahlung und Abrufe mit Anzahlung => Referenz muss auf Abrufen stehen
  • Fall 4: Rahmen mit Anzahlung und Abrufe mit Anzahlung => Referenz der Rechnungen auf Rahmen muss auf Rahmen, Referenz der Rechnungen auf Abrufe muss auf Abrufen stehen. Fall nicht implementiert. Anzahlungen auf Abrufen sind daher führend.

Folgende Schritte sind zu unternehmen (#14623):

  1. Auftragspositionen zu den Rechnungspositionen bestimmen - Positionen des Auftrags, die nicht auf der Rechnung stehen, sind nicht relevant
  2. Anzahlungsrechnungen zu diesen Auftragspositionen bestimmen
    • siehe SQL
  3. Rahmen und zugehörige Anzahlungsrechnungen bestimmen
  4. Situation auf die oben genannten Fälle abbilden
  5. Wenn die Situation mit der Erwartungshaltung des Kunden kollidiert, dann ist das dem Kunden zu kommunizieren,
    ggf. unter Hinweis auf die zug. PRODAT-Hilfe

Quellen:

  • Zum Zusammenholen von Teilrechnungen spezieller Index / Funktion:
    + INDEX belzeil_add_auftg_pos ON belzeil_grund(belzeil_add_auftg_pos(bz_auftg,bz_auftgpos));
    + Siehe Antenne im Ausgangsrechnungsmodul "Teilrechnugnen"

Updated by [S] Dominik G over 3 years ago · 13 revisions