Project

General

Profile

Actions

Bestellvorschlag

Grundsätzliches Verfahren

Die Bestellmenge im BV für die Bedarfsbetrachtung berechnet die zum Ende der Bedarfsplanung benötigte Menge für den Zeitpunkt, wann es im Bedarfszeitraum erstmalig zu einer Unterdeckung kommt.
Verschiebungen innerhalb des Bedarfszeitraums werden daher nicht berücksichtigt bzw. haben keinen Einfluss auf die empfohlene Bestellmenge.

  • tägliche Bestellvorschläge für kurzfristige (nächsten 30 Tage)
  • wöchentliche Bestellvorschläge für mittelfristige Bedarfe (ausgrenzen der Bedarfe der nächsten 30 Tage, da diese im kurzfristigen BV enthalten sind)
  • langfristige Bestellvorschläge mit forcast der längsten Beschaffungsfrist (ausgrenzen der Bedarfe der kurz und mittel BV)
  • Ausgrenzen mittels Filter (siehe DateiAnhang)
    • Liefertermin größer HEUTE+x (x = Bedarfsdatum bis der auszugrenzenden Bedarfe(z.b. kurz&mittel))
    • Bestelldatum kleiner HEUTE+y (y = in den nächsten Tagen zu bestellen)

Verfahren bei langen Beschaffungsfristen

  • Beispiel:
    • Beschaffungsfrist ist 200 Tage
    • kurzfristige BVs werden für 30 Tage gemacht, langfristige BVs einmal wöchentlich
    • Filter lautet dann: Liefertermin größer 30 Tage und Bestelldatum kleiner Heute + 7 Tage

EN.BestVo
DE.BestVo

Order Proposal

  1. Based on Production Order, Stock values
  2. Optional based on prognoses
  3. Completely automated: Supplier

Screen

Bestellvorschlag

  1. Basierend auf Kundenaufträgen, Produktionsaufträgen, Lieferantenbestellungen, Lagerbeständen
  2. Optional auf Basis von Vertriebsprognose / Bedarfsvorschau eines Kundenauftrags
  3. Vollständig automatisiert: Stammlieferanten, Rahmenverträge, Losgrößen, Bestellung/Anfrage auslosen

Screen

Updated by [X] Steffen A over 2 years ago · 6 revisions